Site Overlay

Herzlich willkommen bei Libraries4Future!

Libraries4Future hat zum Ziel, dass sich Bibliotheken und deren Mitarbeiter*innen, Studierende und Auszubildende in Bibliothekspraxis und -forschung weltweit als Akteur*innen für den Klima- und Ressourcenschutz positionieren.

Seien Sie ein Teil von Libraries4Future: Nehmen Sie an den Klima-Demonstrationen am 20.9.2019 in Ihren Regionen teil! Machen Sie Veranstaltungen in der Klima-Woche vom 21.-27.9.2019 und berichten Sie davon!

Unterzeichnen Sie die Grundsätze von Libraries4Future und setzen damit ein weltweites Zeichen!

Die folgende Grundsatzerklärung sehen wir als ein erstes weltweites Statement von Bibliothekar*innen und
Menschen im Umfeld von Bibliotheken. Wir möchten damit eine Diskussion anstoßen. Seien Sie ein aktiver Teil von #Libraries4Future, schließen Sie sich diesen Grundsätzen an, diskutieren Sie sie in Ihren Bibliotheken, entwickeln Sie sie weiter, füllen Sie sie mit Leben, machen Sie sie zu eigenen Leitbildern in Ihren Bibliotheken, Regionen, Städten und Ländern.
Die offizielle Version der Grundsatzerklärung liegt in deutscher und englischer Sprache vor. Übersetzte Versionen sind in spanisch verfügbar.
Patricia Fasheh, Jens A. Geißler, Ben Kaden, Andrea Kaufmann, Maxi Kindling, Tim Schumann, Janet Wagner (Initiatoren von Libraries4Future)

Libraries4Future — Grundsätze

1. Bibliotheken sind Akteure im Klimaschutz

Wir betrachten den Klimawandel als dringlichste gesellschaftliche und politische Herausforderung unserer Zeit. Bibliotheken müssen sich zum Schutz des Klimas den daraus entstehenden Aufgaben stellen und sich als wichtige Akteure in die Debatte und durch aktives Handeln einbringen!

2. Jede und jeder kann und muss handeln

Wir verpflichten uns selbst und rufen alle Beschäftigten in Bibliotheken auf, klimabewusst und ressourcenschonend zu arbeiten und zu handeln. Wir fordern unsere Vorgesetzten auf und ermutigen alle in der praktischen Bibliotheksarbeit, der Ausbildung oder der Forschung Stehenden, das Bewusstsein für verantwortliche, ökologische Nachhaltigkeit in die alltägliche Arbeit zu integrieren!

3. Bibliotheken sind Multiplikatoren

Bibliotheken sind Orte der Bildung und Information. Wir machen uns dafür stark, Wissen und Informationen über den Klimawandel und seine Folgen deutlich sichtbar zu machen. Im Angesicht der Leugnung des Klimawandels ist es unsere Aufgabe, uns durch die Bereitstellung von Fakten, Bildungsangeboten und als Plattform für den gesellschaftlichen Diskurs aktiv einzubringen.

4. Bibliotheken stärken den sozialen Zusammenhalt

Die Umsetzung von Klimaschutz und ökologischer Nachhaltigkeit wird weltweit nur gelingen, wenn im Sinne der Agenda 2030 der UN niemand zurückgelassen wird. Wir möchten in diesem Sinne dazu beitragen, dass Bibliotheken zunehmend Orte der Demokratie, der Anregung der gesellschaftlichen Debatte und der Stärkung des sozialen Zusammenhalts werden – für eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen weltweit. Leitprinzipien des gesellschaftlichen Austauschs in Bibliotheken sollen Gleichberechtigung und Nichtdiskriminierung sein.

5. Die Politik ist gefordert

Wir fordern – gemeinsam mit „Fridays for Future“ – die politisch Verantwortlichen in aller Welt auf, sich vehement für eine angemessene Politik zur Bewältigung der Klimakrise einzusetzen!